Tanzvereinigung Schweiz TVS

Historische Tänze

Der Begriff Historischer Tanz ist parallel zu dem der „Alten Musik“ entstanden. Gleich wie man am Anfang des 20. Jahrhunderts begonnen hat, Alte Musik auf nachgebauten Instrumenten wieder aufzuführen, so hat man fast zeitgleich auch begonnen, alte Tänze nach den schriftlich überlieferten Zeugnissen nach zu tanzen. Ein Grossteil der überlieferten Tänze sind die Tänze der höheren Gesellschaftsschichten. Aus diesem Grund wird Historischer Tanz oft mit Höfischem Tanz gleichgesetzt. Der Begriff Historischer Tanz hat sich inzwischen, in Abgrenzung zum Volkstanz, dem Zeitgenössischen Tanz und dem klassischen Ballett als Oberbegriff für die europäische Tanzkunst des 15. bis 19. Jahrhunderts fest etabliert. Während des Mittelalters wurden Tänze allein durch praktische Weitergabe von Tänzer zu Tänzer überliefert. Die frühesten Tanznotationen stammen aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Im ausgehenden Mittelalter und der Frührenaissance wurden Tänze dann zunehmend von Tanzmeistern, teilweise in eigens dafür entworfenen Notationen, festgehalten. Für die letztere Epoche hat man begonnen, den Begriff Caroso/Negri-Stil einzuführen. Bei der ersten Epoche sind wiederum die italienischen Quellen von den französischen und burgundischen Quellen zu unterscheiden.

Tanzschulsuche

Stichwort

Umkreis