Impulsprogramm

 

 

Innovative Lösungen im Umgang mit Corona

 

Impulse für kreative und innovative Lösungen: TVS engagiert sich im Rahmen der Tanzförderung für den Erhalt der strukturellen Vielfalt in der Tanzszene.

 

Ausgangslage

 

Die Schweizer Tanzszene lebt von kleinen bis mittelgrossen, selbständigen Akteuren, deren Existenz auf viel ehrenamtlichem und leidenschaftlichem Engagement beruht. Mit den Förderbeiträgen setzt die TanzVereinigung Schweiz TVS ein Zeichen, um diese Strukturen, welche eine wichtige Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden der der Schweizer Bevölkerung spielen, zu erhalten und zu fördern.          

 

 

Förderbeiträge zur Stabilisierung von Tanzbetrieben

 

Mitglieder der TanzVereinigung Schweiz TVS können bis am 15. November 2020 Projektanträge einreichen, welche darauf ausgerichtet sind, den Weiterbetrieb der Tanzschulen unter Corona- Auflagen sicherzustellen, Programme für Kinder und Jugendliche zu stabilisieren oder die Etablierung von zukunftsorientierten Angebotsstrukturen vorsehen. Beispiele für Massnahmen sind:

 

  • Innovative Ansätze zur Kundengewinnung und Kundenpflege
  • Entwicklung neuer Angebote und Unterrichtskonzepte (z.B. Trainingsaufbau, Workshops, Online-Formate)
  • Gestaltung der Trainingsräumlichkeiten unter Einhaltung der Hygienevorschriften
  • Anpassung der Trainingsplanung
  • Kooperationen mit Schulen
  • Anpasssung der Abo-Strukturen
  • Optimierung der Nutzung Ihrer Räumlichkeiten

 

Mit den Förderbeiträgen wollen wir Tanzschulen motivieren, ihr Wirken den aktuellen Umständen anzupassen und vorausschauend zu agieren. Gleichzeitig gilt es die Chance zu nutzen, mit guten Lösungsansätzen und spannenden Konzepten andere zu inspirieren und mit den Ergebnissen der Projekte den Startpunkt für die Entwicklung von neuen Ansätzen zu legen. Kooperationen zwischen Tanzschulen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Das Antragsformular und die Wegleitung für die Erstellung des Projektdossiers finden Sie im Mitgliederbereich. Bitte beachten Sie, dass Projektanträge, welche nach dem 15. November bei uns eintreffen, nicht mehr berücksichtigt werden können.

 

 

Impulsprogramm

 

Die Mitglieder der TanzVereinigung Schweiz TVS leisteten vor der Corona-Pandemie mit über 4'500 Unterrichtsstunden pro Woche einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsförderung in der Schweizer Bevölkerung. Viele Anbieter haben durch die Einschränkungen des Tanzschulbetriebes nicht nur massive finanzielle Einbussen erlitten, sondern auch viele Schüler verloren. 

 

Wir gehen davon aus, dass sich die existenziellen Probleme erst mit einer zeitlichen Verzögerung und insbesondere mit dem Ausbleiben der finanziellen Unterstützung durch den Bund bemerkbar machen. Ein Ende der coronabedingten Einschränkungen scheint nicht in Sichtweite.

 

Mit dem Impulsprogramm folgen wir dem Beispiel des Projekts DIS-TANZEN in Deutschland und wollen die Grundlage für eine langfristige Stabilisierung der Tanzszene schaffen.

 

Die TanzVereinigung Schweiz TVS prüft im Moment verschiedene Kooperations- und Finanzierungsmöglichkeiten, damit die Förderbeiträge zum Erhalt der strukturellen Vielfalt langfristig gesichert werden können. 

 

 

Zurück zur Übersicht