Tanzpädagogik

Tanzpädagogik

Sowohl im professionellen Bühnentanz als auch im Amateurbereich, tragen Menschen welche eine Lehrtätigkeit ausüben, eine grosse Verantwortung. Mit einer Weiterbildung im Bereich Tanzpädagogik eignen Sie sich fundiertes Wissen in den Bereichen Methodik, Didaktik, Psychologie und Tanztheorie an und schaffen damit eine wichtige Grundlage für das erfolgreiche Leiten von Tanzkursen und Gruppen. 

 

Ballettpädagogik nach der Borrmann-Methodik® | Fernstudium

Diplomausbildung - Ballettunterricht nach dem Waganowa-System

Das für die Ausbildung professioneller Tänzer*innen gedachte Waganowa-System, wird anhand der von Ursula Borr­mann entwickelten Methodik erfolgreich auf dem Gebiet des Ballettunterrichtes für Kinder, Jugendliche und Erwach­sene angewendet. Durch die differenzierte Weiterentwicklung des Ausbildungskonzeptes des Waganowa-Systems er­mög­licht die Borrmann-Methodik® den Pädagog*innen an privaten Ballettschulen eine kontinuierliche Ausbildung der Schüler*innen, beginnend mit ersten vorbereitenden Übungen bis hin zu anspruchsvollen Formen des Klassischen Bal­letts, auch im Hinblick auf eine mögliche Berufsvorbereitung. Die Borrmann-Methodik® soll Ballettpädagog*innen be­fähi­gen, über das Verständnis der Materie einen verantwor­tungsvollen und altersgerechten Unterricht geben zu kön­nen.

Inhalt der Ausbildung

  • Methodik und Didaktik 1.-4. Ausbildungsjahr Klassischer Tanz / Tänzerische Früherziehung und Vorstufenunterricht
  • Gliederung der Klassen nach Stoffplänen
  • Stundenplanung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung des Unterrichts
  • Erlernen von Korrekturen und Kombinationsansage
  • Umgang und Kommunikation mit Schüler*innen und Eltern / Beratung von Ballettschüler*innen
  • Während der Ausbildung: Hospitationen/Lehrproben in Klassen verschiedener Altersstufen
  • Intensivseminare geleitet von Frau Ursula Borrmann und Frau Marianne Künzi
  • Studierende, die die Abschlussprüfung mit Danse Suisse absolvieren möchten, belegen zu­sätz­lich das Fach Tanzge­schichte (s. unten Abschluss).


Ausbildungsbroschüre: Ballettpädagogik nach der Borrmann-Methodik®

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Bühnentanzausbildung an einer staatlichen Ballettakademie oder mehrjährige Ausbildung an einer privaten anerkannten Ballettschule
  • Freude am Tanz und an Bewegung


Ausbildungsziele

Erteilen von Ballettunterricht, tänzerischer Früherziehung und Vorstufenunterricht in altersgerechter Form

Abschluss

Diplom von Ursula Borrmann und Marianne Künzi
Dipl. Ballettpädagoge/Ballettpädagogin für die Unter- und Mittel­stufe (nach A. Waganowa)

Fernstudierende, die ein erfolgreiches Bühnentanzstudium an einer anerkannten Ballettakademie absolviert haben, können die Anerkennung des Diploms durch den Schweizerischen Dachverband Danse Suisse | home erlangen. Ande­renfalls schließen die Fernstudierenden das Fernstudium mit dem privaten Diplom ab.

Aufnahmebedingungen

Das Fernstudium richtet sich an angehende oder bereits ausgebildete Ballettpädagog*innen.

Dauer und Intensität

2 Jahre / ca. neun Wochenende im Jahr, Intensivseminare

Aufgrund des Aufbaus der Ausbildung ist es möglich neben dem Fernstudium einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen.

Nächster Studienstart

2021

Kosten

Methodik und Didaktik 7200 CHF / zahlbar monatlich 300 CHF

Zusätzliche Ausgaben:

  • Musik CD`s zu den verschiedenen Stufen können bei Frau Ursula Borrmann erworben werden.
  • 5 Seminarwochenende Anatomie, Fahrt- und Übernachtungskosten richten sich nach Teilnehmerzahl und Kursort
  • 4 Seminartage Musiklehre/Musikgeschichte, Fahrt- und Übernachtungskosten richten sich nach Teilnehmerzahl und Kursort
  • Prüfungskosten


Kostenlose Teilnahme an öffentlichen Seminaren von BIBP

Kontakt

Frau Ursula Borrmann, +49 (0)2271 62011 / kuenzi.marianne@bluewin.ch
Marianne Künzi, +41 (0) 62 293 13 16, kuenzi.marianne@bluewin.ch

Weitere Informationen und Anmeldung:

Borrmann Initiative für Ballettpädagogik | Fernstudium
Ballettpädagogenverein für Borrmann Ballettmethodik® | BBB e.V. - Borrmann Methodik®

Master Music Pedagogy - Rhythmik und Tanzvermittlung, Hochschule der Künste Bern HKB

Hoch individualisierte Lehre und starke Forschung

Als erste transdisziplinäre Kunsthochschule der Schweiz bietet die Hochschule der Künste Bern HKB ein vielfältiges Studienangebot in den Fachbereichen Musik, Gestaltung und Kunst, Konservierung und Restaurierung, Theater sowie Literatur. Im Master of Arts in Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung bieten wir eine stilistisch breite, künstlerisch wie pädagogische Ausbildung für angehende TänzerInnen, ChoreographInnen, Rhythmik-, Tanz- und BewegungsvermittlerInnen.

Inhalt der Ausbildung

Das Master-Studium in Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung ist ein künstlerisch-pädagogisches Studium mit Schwerpunkt auf zeitgenössischen Tanztechniken und werkorientierter Bewegungsanalyse. In seiner Ausrichtung ist er einzigartig in der Schweiz. Das Studium verbindet künstlerische Ausdrucks- und Reflexionsfähigkeit und handwerkliches Können mit pädagogischer Vermittlung.

Ausbildungsziele

Ziel des Studiums ist die Ausbildung von innovativen und verantwortungsvollen Künstler*innen und Tanzvermittler*innen. Der Master-Abschluss befähigt Sie zum Erteilen von Rhythmikunterricht für Erwachsene sowie Tanz- und Bewegungsvermittlung für alle Zielgruppen von Kindern bis Senior*innen.

Aufnahmebedingungen

Voraussetzung ist ein Bachelor-Diplom in Musik und Bewegung (Rhythmik), Musik, Tanz oder angrenzenden Disziplinen oder eine gleichwertige Ausbildung. Die Eignung zum Studium wird mit einer Prüfung abgeklärt.

Dauer und Intensität

Zweijähriges Vollzeitstudium

Nächster Studienstart

Jährlich ab September

Kosten

750.- CHF pro Semester, plus 350.- einmalige Anmeldegebühren

Kontakt

Studienleitung: Claudia Wagner claudia.wagner@hkb.bfh.ch
Administration: Juliane Seifert rhythmik@hkb.bfh.ch +41 31 848 4969

 Weitere Informationen und Anmeldung

 

MA Dance Teaching and Coaching Dance Professionals, ZHdK

Spezialisierung auf Trainingsleitung, Coachings und Dozentur im Bereich des professionellen Bühenentanzes

Der Master Dance, Teaching and Coaching Dance Professionals befähigt zu Trainingsleitung/Coaching/Dozentur im Feld des professionellen Bühnentanzes und in der professionellen Tanzausbildung. Weiterlesen…

Voraussetzungen

Die Vorausssetzung zur Zulassung zum Materstudiengang bildet ein Bachelordiplom oder ein gleichwertiger Hochschulabschluss. Wenn eine ausserordentliche künstlerische Begabung nachgewiesen werden kann ist eine Aufnahme sur dossier möglich. Zusätzlich ist muss eine Eignungsprüfung absolviert werden.

Dauer und Intensität

Der MA Dance Teaching and Coaching Dance Professionals ist als Vollzeitstudium auf 4 Semester angelegt. Das Studium kann auf 6 Semester verlängert und um maximal ein Jahr unterbrochen werden.   

Nächster Studienstart

Die Anmeldung erfolgt jeweils im Januar für den Studienbeginn Herbst. Die zweitätige Audition findet im Frühjahr statt: Anmeldung und Aufnahmeverfahren

Kosten

Es werden Semestergebühren erhoben. 

Weitere Informationen und Anmeldung: Zürcher Hochschule der Künste ZHKD

 

Matchless Tanzpädagogik Schweiz

Kompakte und praxisnahe Berufsausbildung zur tänzerischen Tätigkeit im Amateurbereich

Die Matchless Dance & Arts ist eine private Ausbildungsstätte für Tanz und Tanzpädagogik in Hühneberg ZG und bietet eine professionelle, kompakte und praxisnahe Berufsausbildung zur tänzerischen Tätigkeit im Amateurbereich an. Absolventen verfügen über die Kompetenz, Tanzstunden in ihrem Fachbereich selbständig und stilsicher zu leiten und legen damit das Fundament, um sich als TanzpädagogIn in einem Studio zu bewerben oder ihren Traum für eine eigene Tanz- oder Bewegungsschule zu verwirklichen. 

Die Ausbildung ist in fünf Grundmodule und zwei zusätzliche Weiterbildungsmodule gegliedert:

  • Bewegungsschulung
  • Musik und Choreografie
  • Vorbereitung- und Planung
  • Trainingslehre und Tanzanatomie
  • Führungskompetenz
  • Weiterbildungsmodule: Kindertanzpädagogik und Selbständigkeit

Jedes Modul wird separat mit einer Prüfung abgeschlossen. Die praxisbezogene Ausbildung beinhaltet eine Diplomarbeit und ein drei bis sechsmonatiges Praktikum in einem Tanzstudio. Somit bist du optimal auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet.

Ausbildungsziele

Absolventen verfügen über die Kompetenz, Tanzstunden in ihrem Fachbereich selbständig und stilsicher zu leiten und legen damit das Fundament, um sich als TanzpädagogIn in einem Studio zu bewerben oder ihren Traum für eine eigene Tanz- oder Bewegungsschule zu verwirklichen. 

Voraussetzungen

Das Angebot der Matchless Tanzausbildung Schweiz richtet sich an Personen die eine tanzpädagogische Tätigkeit im Amateurbereich wie z.B. Tanzstudios, Schulen oder Freizeiteinrichtungen anstreben. Die Teilnahme an der Ausbildung setzt die regelmässige Teilnahme an einem Tanztraining über die Dauer von mindestens drei Jahren voraus. Hinzu kommen ein gutes Gefühl für Musik, Freude an der Arbeit mit Menschen sowie gute körperliche Fitness.

Die Aufnahme erfolgt nach Eingang der Anmeldeunterlagen und einem Zielvereinbarungsgespräch.

Nächste Ausbildung

Jährlich ab Februar

Dauer und Intensität

Die Matchless Tanzpädagogik Ausbildung dauert 7 Monate, wenn alle Module innerhalb eines Jahres besucht werden. Die Module können aber auch einzeln besucht werden und über maximal 5 Jahre verteilt abgeschlossen werden.
Die Ausbildung ist in 7 berufsbegleitenden Modulen unterteilt, welche als gesammte Diplom Ausbildung oder als einzelnes Modul besucht werden kann.
24 oder 27 Samstage I 9.00 - 16.00 Uhr I 126 oder 162 Kontaktstunden / 60 Selbststudium

Kosten

Dipl. Tanzpädagogin mit Modul Kindertanzpädagogik & Selbstständigkeit
Module 1-7 | CHF 6453.00 oder 10 Raten à CHF 665.30

Dipl. Tanzpädagogin
Module 1-5 | CHF 5670.00 oder 10 Raten à CHF 587.00

Weitere Informationen und Anmeldung: Matchless Dance & Arts

 

NatMove Academy Kindertanzpädagoge

Die erste Zertifikatsausbildung zum Kindertanzpädagogen in der Schweiz

Mit dieser Ausbildung erhalten zukünftige Kindertanzpädagogen alles relevante Wissen und sämtliche wichtigen Inhalte komplett vermittelt. NatMove Academy bietet die erste vollumfängliche Ausbildung an, welche pädagogische, kreative, musikalische, psychologische, technische, anatomische und tänzerische Aspekte vereint.

Über den Anbieter

NatMove wurde von Natascha Zollinger gegründet. Natascha ist seit mehr als 15 Jahren im Tanz- und Bewegungsbereich pädagogisch tätig und setzt hohe Ansprüche nicht nur an ihr eigenes Schaffen, sondern auch – und insbesondere – an die Qualität der Unterrichtsstunden in ihrem Tanz- und Boxstudio.

Die Ausbildung beinhaltet folgende Module:

Modul A: Anatomische Grundlagen im Tanzsport
Modul B: Grundlagen der Pädagogik und Psychologie im Tanzsport
Modul C: Gestaltung, Planung und Durchführung des Tanzunterrichts
Modul D: Choreographie, Tanztechnik, Tanzstile und Musik

Die Anerkennung setzt den Besuch aller vier Module, das bestehen der Lernkontrollen sowie der praktischen Abschlussprüfung voraus. Alle Module sind ModuQua-zertifiziert.

Ausbildungsziele

Mit Kindern zu tanzen, sie zu unterrichten, macht viel Freude, verlangt aber auch sehr gute fachliche und pädagogische Fähigkeiten.
Die NatMove Academy vermittelt Ihnen eine umfassende Ausbildung, welche Sie dazu befähigt, sämtliche Altersgruppen zu unterrichten.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Personen, welche selbst Tanz unterrichten, ein eigenes Tanz-Studio führen und die eigenen Tanz-Fähigkeiten verbessern möchten.

Aufnahmevoraussetzungen

Schriftliche und mündliche Bewerbung

Nächster Ausbildungsstart

Ein neuer Lehrgang ist bereits für dieses Jahr in Planung. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an Natascha Zollinger.

Dauer und Intensität

Die Ausbildung dauert 13 Monate. Die Module werden jeweils ein bis zweimal im Monat an den Wochenende durchgeführt. Einzelne Module können nicht gebucht werden.

Präsenzuntericht insgesamt: 145 h
Selbststudium: 98 h

Kosten

Die Ausbildungskosten belaufen sich auf CHF 8640.00. Der Gesamtbetrag kann aufgeteilt werden auf 15 Monate, womit die Kosten CHF 590 pro Monat betragen.

Weitere Informationen und Anmeldung: NatMove Academy

 

J+S LeiterIn Gymnastik und Tanz

Neue Ideen und Inputs für deine Trainings mit Kindern und Jugendlichen

Jugend+Sport ist ein einzigartiges Netzwerk des Bundes, zur Förderung von Kinder- und Jugendsport. Das Sportförderungswerk gestaltet und fördert jugendgerechten Sport, ermöglicht Kindern und Jugendlichen, Sport ganzheitlich zu erleben sowie mitzugestalten und unterstützt unter pädagogischen, sozialen und gesundheitlichen Gesichtspunkten die Entwicklung und Entfaltung junger Menschen. Die ganzheitliche Ausbildung als Jugend+Sport-LeiterIn Gymnastik und Tanz gibt dir neue Ideen und Inputs für deine Trainings mit Kindern und Jugendlichen.

Die Ausbildung ist stufenweise aufgebaut:

  • J+S-Leiter Jugendsport: In der Grundausbildung werden die Grundlagen der Leitertätigkeit, insbesondere des Unterrichtens, der Trainingslehre und der Planung von J+S-Kursen vermittelt. Dies beinhaltet Hinweise zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, der Leiterpersönlichkeit und sportartenspezifische Sicherheitaspekte. Für Personen mit entsprechender pädagogischer Vorbildung wird eine verkürzte Grundausbildung in Form eines Einführungskurses angeboten 
  • J+S-Experte: Anschliessend an die Grundausbildung kann in drei Schritten die Anerkennung als J+S-Experte erlangt werden. Die Weiterbildungen beinhaltet die technische Vertiefung,  variieren mit vielen interessanten Themen. Fachspezifisch bis zu Interdisziplinären Modulen und Präventiv Modulen.
  • Modul Fortbildung Leiter: Die Anerkennung als J+S-Leiter ist an eine Weiterbildungspflicht geknüpft.


Ausbildungsziele
Die Ausbildung berechtigt die Absolventen zum Durchführen von J+S Kursen im Rahmen der Bestimmungen des BASPO. Wenn du gerne dein Fachwissen weiter geben möchtest, kannst du dich zum Experten ausbilden lassen.

Voraussetzungen
An den Kursen und Modulen kann teilnehmen, wer das 18. Lebensjahr im Kursjahr vollendet, seinen Wohnsitz in der Schweiz sowie Empfehlung durch den zuständigen J+S-Coach erhalten hat. Zudem sind aktive Erfahrung in der gewählten Sportart und die Bereitschaft, regelmässig Training zu erteilen voraussetzten.

Nächste Ausbildung
Aus- und Weiterbildungen werden fortlaufend auf der Webseite von Jugend+Sport ausgeschrieben.

Dauer und Intensität
Die Grundausbildung kann als Blockkurs an fünf Tagen oder als aufgeteilter Kurs an sechs Tagen absolviert werden.

Kosten
Die Kosten sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. 

Bei Fragen zur Jugend+Sport Ausbildung nutzen Sie den J&S-Support durch TVS-Mitglieder.

 

 

Professionelle und berufserfahrene TänzerInnen und Tänzer, Choreographinnen und Choreographen, welche einen akademischen Abschluss anstreben, verweisen wir auf die Informationen von Danse Suisse

Zurück zur Übersicht